Donnerstag, 26. Juni 2014

Mein Kromski Minstrel

 Nicht wundern, aber ich habe beschlossen doch nur noch den einen Blog zu führen. Spinningsissy habe ich daher hier integriert und es folgen die Posts aus diesem Blog. 


Nach sehr langem Betrachten im Internet und zahlreichen Überlegungen, ob ich diese Investition eingehe, habe ich mich Dafür entschieden. Beim Wollschaf wurde es bestellt und prompt geliefert. Da ohne Spinnfasern ein Spinnrad bekanntlich nur Deko wäre, habe ich mir noch je 100 g Eiderwolle und einen australischen Merinokammzug mitbestellt.

Nachdem das Paket ausgepackt und aufgebaut war, nutzte ich meine Restspinnfasern, welche ich mir für meine Handspindel mal anschaffte. Dabei ist dieser kleine Strang entstanden.



Danach habe ich mich dann an die Neuware herangetraut. Aller Anfang ist bekanntlich schwer.. So ist doch öfters manchmal der Faden gerissen... Dann habe ich irgendwo im Internet gelesen oder gehört, dass es an der Spannung liegen könnte. Versuch macht klug und es hat funktioniert.