Samstag, 22. Dezember 2012

Noch schnell was wolliges...

.... für Zwischendurch. Stricktechnisch war ich nicht untätig. Letztes Wochenende wurde eine Bekannte besucht, die ebenfalls sehr viel strickt. Ihre Strickmaschine wurde begutachtet, da meine Mutter sich eine wünscht. Ich habe noch nach ein paar Resten dickerer Wolle gefragt. Und was habe ich erhalten: Zwei Tüten mit dicken Wollsträngen aus DDR-Zeiten!

Das Orange leuchtet richtig extrem. Nadelstärke 5-6 gem. Banderole.
 Und diese Wolle von Alwo aus der Altenburger Wollspinnerei fühlt und strickt sich erstklassig. Ganz viele Mützen habe ich diese Woche gestrickt. Insgesamt habe ich 2x Orange, 2 x hellbeige, 3x gelb (siehe weiter unten) und 9x Braun erhalten, verstrickt habe ich schon circa 6. Damit habe ich noch etliche Reserveweihnachtsgeschenke und eine der Mütze ist natürlich für meinen Kopf abgefallen. Sie ist komplett weiß, mit einem kurzen pinkfarbenen Rand und weißer Bommel.
Häkelnadel Nr. 7


 Die erste Mütze aus der Alwowolle ist allderdings irgendwie misslungen. Die Passform empfand ich als nicht stimmig und war dann nicht mehr gewillt zu rippeln. Stattdessen habe ich sie als Körbchen umfunktioniert. Und ich finde das passt! Not macht erfinderisch...
Jetzt muss ich noch ein paar Abschlussarbeiten an meinen gestrickten Weihnachtspräsenten vornehmen, wie Knöpfe annähen und Bommeln anfertigen.
Nachher kann ich mich mit dem Weihnachtsgeschenk meiner Mutter beschäftigen: Auf E*** wurde eine Strickmaschine (Doppelbett) gekauf und gerade abgeholt. Mehr dann später!