Sonntag, 18. November 2012

Von der Nadel und auf die Nadel

... ist mir heute folgendes gehüpft.


Auf Wunsch meiner Mutter habe ich heute eine Weihnachtshandysocke gestrickt. Ganz einfach mit 40 Maschen, ToeUp und einem Rüschchen rand inklusive einem Glöckchen.

Danach habe ich das Elchmuster erneut auf die Nadeln genommen. Diesmal allerdings mit anderen Farben und Stulpen. Jetzt sieht man das Muster deutlicher.

Und dann habe ich auf FB bei Catrins Wolleschlacht folgenden Weihnachtsstrang ergattert. Jetzt muss ich nur noch das richtige Muster suchen.

Samstag, 17. November 2012

Winter kann kommen

... denn meine Hände werden nicht frieren. Gestern Abend fertig gestellt, habe ich sie gestern gleich Gassi getragen. Das Elchmuster habe ich ebenfalls erneut angestrickt. Diesmal werden sie in Braun und dem Augusttausendschönhalbstarken Peter Bäumler genadelt. Es werden auch keine Handschuhe sondern Stulpen, da man diese dann doch öfter im Herbst/ Winter tragen kann.





Mittwoch, 7. November 2012

Der Winter kann kommen..

... denn ich habe zumindest für eine Hand wärmende Handschuhe. Gestrickt nach der Anleitung/ Idee auf Ravelry Fornication deer chart.Verarbeitet habe ich hier Reste von Tausendschön (grün) und von meiner Selbstgefärbten (Rosa). Die Elche selber sind (leider) nicht so gut zu erkennen, wie ich hoffte, aber es gefällt mir dennoch sehr gut.  Das bringt Farbe in die kalte Jahreszeit.




Ansonsten habe ich die Shades of Grey-Bücher gelesen. Also den Hype um diese kann ich absolut nicht nachvollziehen. Manche bestimmte Beschreibungen waren durchaus sehr genau und nett..., aber all diese Wiederholungen gehen arg auf die Nerven. Durch den zweiten Teil habe ich mich noch gekämpft, beim dritten habe ich jetzt aufgegeben. Zum Glück waren dies alles Leihgaben.  Wer also erotische, sehr sehr leichte Lesekost möchte, der findet sich prima unterhalten.