Mittwoch, 3. Oktober 2012

Feiertag

In Punkto Milzbrandalarm gab es Montag nachmittag Entwarnung und ich konnte mein Auto wieder drücken. Allerdings war der Tag wie erwartet eine Odyssee. Während der Bahnfahrt erfahre ich, dass nicht gearbeitet wird. Fahre aber trotzdem weiter und treff mich mit anderen Kollegen. Von zwölf bis halb Fünf habe ich dann vorm Gebäude ausgeharrt bis die Erlösung kam. Danach habe ich noch mit meiner Chefin das Büro aufgeräumt (das Essen lief schon etwas..). Dafür gehts dann Samstag arbeiten, um die Rückstände abzubauen. In dem Video bin ich auch zu sehen (rote Jacke hinterm Polizeiauto).

Ansonsten habe ich vorgestern neue Restesocken angenadelt. Diesmal sind es Tausendschön und Opal in Grüntönen geworden. Fotos folgen noch.

Anbei kann ich endlich die neuen Stulpen zeigen, die im Auto festgehalten wurden.

Tausendschön, N 2,5