Sonntag, 29. Juli 2012

Fotos nach längerer Zeit

Hier nun die überfälligen Bilder der bisherigen Strickwerke.Meine erste Puppe aus dem Buch "Strickedukker" habe ich vollendet. Diese wird ein Geburtstagsgeschenk und die nächste ist auf Wunsch bereits begonnen.
aus meinem vorletztem Opalabovorrat

Das Körbchen ist selbstgemacht von meiner Mutter

Sockenwollvorrat....






Ansonsten habe ich mir ein Tausendschön 3-Monatsabo gegönnt. Auf das erste Paket bin ich gepsannt. Nun noch 3 mal arbeiten und dann 2,5 Wochen URLAUB!!

Freitag, 20. Juli 2012

Endlich Freitag

Anstrengende Arbeitswochen liegen hinter mir. Zum Glück rückt mein Urlaub immer mehr in greifbare Nähe. Gestrickt habe ich dennoch nach Feierabend. Das baut den Stress um einiges ab. Fertig geworden sind 2 Paar Socken aus Opalwolle und 2 Paar Babysöckchen. Letztere sind bereits zum Verschenken weggegeben, da eine Kollegin demnächst in Mutterschutz geht.

Fotos folgen heute Abend oder morgen, da ich heute bis 18 Uhr arbeite und dann erstmal noch eine Stunde Fahrweg vor mir habe.

Dienstag, 3. Juli 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 27/2012

Das Wollschaf fragt:
Gerne streife ich nach getaner Strickarbeit (oder aufgeschobener Zusammen-Näharbeit) durch Netz und schaue, was andere Stricker und Strickerinnen so anstellen. Das macht riesigen Spaß und ich habe schon viel gelernt. Andererseits bin ich manchmal ziemlich ratlos über die Debatten im Netz, weil in Kommentaren und Blogeinträgen ziemlich scharf geschossen wird. Letztens traf ich eine Internet-Strickerin im echten Leben und dabei fiel das Wort der „Strick-Polizei“. Ich habe lange überlegt und tue es noch, aber gibt es das Phänomen tatsächlich? Hängt das mit dem vermaledeitem Handarbeitsunterricht zusammen, der auf den einzigen, richtigen Strickweg führen sollte? Oder haben wir einfach (noch) nicht gelernt, wie wir miteinander konstruktiv im anonymen Internet umgehen sollten?
Vielen Dank an „Praagelmam“ für die heutige Frage!
(Praagelmam ist friesisch und lässt sich mit „Strickmama“ übersetzen.)

Die Frage ist schwer zu beantworten, da ich von einer Strick-Polizei noch nicht gehört/ gelesen habe. In meinen Streifgängen durch diverse Blogs sind mir bisher noch keine derartigen scharf geschossenen Kommentare zu Gesicht gekommen. Nur freundliche Worte! Dafür möchte ich mich bedanken.

Durch all die Blogrunden sehe ich immer wieder neue Strickwege. Und es gibt nicht den einen: Toe-Up oder nicht. Bumerang-, Herzchen- oder Käppchenferse. Sternchen- oder Bandspitze...... Hinzu kommt, dass manches davon nicht so gerne gestrickt wird.

Mehr fällt mir zu früher Stunde nicht ein und evtl. kann mir noch jemand die Strickpolizei näher erläutern. Jetzt muss ich erstmal arbeiten gehen.

Ich wünsche einen schönen Start in den heutigen Dienstag!

LG Antje

Sonntag, 1. Juli 2012

Ein kleiner Glückspilz

Frisch vollendet und auf digitale pdf gebannt wurde dieses Fliegenpilzschühchen. Laut Strickanleitung (Socken Wollness für kleine Füße Nr. 14) für 6-8 Monate. Den zweiten werde ich dann auch noch (hoffentlich) schaffen. Genau das Richtige beim Fußball schauen.

Im Gegensatz zur Anleitung habe ich mit Nadel 2,5 gestrickt. Und es ist trotzdem noch
Luft für eine noch kleiner Stricknadel.


So und nun noch ein bisschen Grease schauen, stricken, Koffer packen und dann bei der schönen Hitze gen Leipzig fahren.