Montag, 25. Juni 2012

Tentaculum

Im Moment habe ich mal wieder etwas anderes zur Resteverwertung angenadelt. Bei ravelry habe ich die Anleitung zum Tentaculum gefunden und nun auf die Nadeln genommen. So bekomme ich noch am Schnellsten Reste weg. Restesocken waren klasse zu stricken, aber die bösen bösen Knäule sind nicht kleiner geworden. Derzeit kann ich nur mit einem Anstrickbild dienen. Inzwischen habe ich das dazugehörige Opalknäuel schon komplett verstrickt. Aber es warten ja noch mehr.


Nadelspiel 15 cm 2,5mm und RdStrN 4,0 mm 80cm 

Ich bin mir lediglich ein bisschen unschlüssig, ob ich es eher bunter mache (wie die bisherigen) oder versuche es soweit in rosa-lila-Tönen zu belassen. Ich hätte dann noch Reste in gelb-grün-bläulichen Tönen für ein anderes Tentaculum.
Das Muster habe ich allerdings abgeändert: In der Rückrunde stricke ich die 3 Umschläge mit 3 rechts verschränkten Maschen. So habe ich immer nur 1 Masche Zunahme. Ansonsten ist das Muster absolut fernseh- und fußballtauglich.

Und dann war ich noch Nadeln kaufen von Gründl zu je 2,99. Stricken sich ganz prima und der Preis ist voll in Ordnung. Da kann auch mal eine brechen oder sich verstecken.